Die Wirklichkeit ist oft ganz anders
  Die Wirklichkeit      ist oft ganz anders

Aktuelles

Wir denken nicht nur an uns

Hilfsorganisation ADRA Deutschland e. V.

Pflegeplätze

Derzeit sind alle Pflegeplätze vergeben

Stellenausschreibung

Wir stellen ein:

Die gewünschten zusätzlichen Stellen konnten wieder besetzt werden.

für weitere Informationen klicken Sie auf Aktuelles

Alle Informationen

Aktuelles

Infos für Schwerbehinderte unter "Links für Pflegebedürftige!"

Die generalistische Ausbildung, ein Gewinn?

Umstellung auf Pflegegrade ab 01.01.2017 nach PSG II

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Tel: +49 6272 912061

Fax:+49 6272 912062

E-Mail: info@altenpflege-heute.com

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Das Pflegeheim - wenn sonst nichts mehr geht

 

Im Pflegeheim ist per Gesetz eine Versorgung während 24 Stunden am Tag gewährleistet. Die Vorgaben der verschiedenen Gesetze, vor allem des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) wird eine qualifizierte Leistungserbringung bei

  •  körperlichen
  •  psychischen und
  •  altersbedingten Einschränkungen verlangt.

 

Auch im Pflegeheim geht es nicht ohne Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern der Einrichtung, den Ärzten, Angehörigen, Betreuern und anderen Bezugspersonen und Diensten. Je besser der Austausch an Informationen, um so besser wird auch die Pflege. Während die Fach- und Pflegehilfskräfte für die pflegerische Versorgung verantwortlich sind, bleibt es vorrangige Aufgabe der Angehörigen, die sozialen Bindungen aufrecht zu erhalten. Dies gelingt in den meisten Fällen auch besser als im häuslichen Umfeld, da sowohl körperliche als auch psychische Belastungen fehlen.

 

So unterschiedlich wie Ihre Ansprüche, sind auch die Pflegeheime. Darum ist es vorteilhaft, wenn Sie sich nicht erst dann in Pflegeheimen umschauen, wenn der Akutfall eingetreten ist. Erfahrungsgemäß haben Sie dann meist keine Zeit mehr, wählerisch zu sein. Gerade durch die Stärkung der häuslichen Pflege findet ein Prozess statt, der unter Umständen plötzlich zur Notwendigkeit einer Heimaufnahme führt. Dann ist es für Sie wertvoll, wenn Sie bereits wissen, wo eine Pflege nach Ihren Vorstellungen geleistet wird. Worauf ist zu achten?

 

In der Regel wird als erstes nach dem Preis gefragt. Hierzu eine Modellrechnung auf der nächsten Seite. Der Preis allein aber sagt noch nichts aus über die Qualität der Pflege. Befinden sich in einem Pflegeheim auch Menschen, die Leistungen der Pflegekassen für stationäre Pflege erhalten, gibt es in der Regel nur geringfügige Preisunterschiede. Suchen Sie ein Umfeld, das zu Wohlbefinden und Zufriedenheit Ihres Angehörigen beiträgt, oder geht es nur darum, dass Ihr Angehöriger ein Dach über dem Kopf hat?

 

Auch die Frage nach ausreichendem Personal nimmt eine wichtige Stellung ein. Angehörige sollten nicht die Augen verschließen, sobald ein Heimplatz gefunden ist. Gutes Personal fürchtet sich nicht vor den kritischen Blicken der Angehörigen. Im Gegenteil. Es ist dankbar für jeden Hinweis auf Besonderheiten im Leben des neuen Bewohners, der ihnen die Arbeit erleichtert. Niemand hat es bisher bereut, sich rechtzeitig in mehreren Häusern in seiner näheren Umgebung umgeschaut zu haben. Auch Sie werden davon profitieren.

 

Die Bundesregierung hat eine Broschüre herausgegeben, in der verschiedene Kriterien aufgelistet sind, die Ihnen bei der Entscheidung für die eine oder andere Pflegeeinrichtung hilfreich sein können. Fragen Sie bei Ihrer Pflegekasse oder dem Sozialamt nach dieser Broschüre. Sie steht Ihnen in der Regel kostenlos zur Verfügung. Es ist Ihr Gewinn.

 

Es gibt viele Wege, mit denen um die Gunst der Menschen jenseits des Arbeitslebens geworben wird. Von der kleinen familiären Pflegeeinrichtung bis zur Luxusresidenz gibt es für jeden Geschmack und Geldbeutel ein angepasstes Angebot. Hier im eigenen Land in Ihrer unmittelbaren Nähe oder im Ausland, z. B. Mallorca, Spanien oder Polen und Rumänien. Wie bei Reiseveranstaltern ist es hilfreich, die Angebote zu vergleichen, die Einrichtung selbst in Augenschein zu nehmen, mit Heimbewohnern und Mitarbeitern zu sprechen.

 

Warten Sie aber bitte nicht solange mit der Wahl einer Pflegeeinrichtung, bis Sie oder Ihr Angehöriger schwere gesundheitliche Einbußen erlitten hat. Zu oft kann dann auch die professionelle Hilfe einer Pflegeeinrichtung nichts mehr ausrichten!



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Haus Maranatha

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.